Die Badewette

Es war ein sonniger Tag, was aber oberhalb des Polarkreises nicht viel zu bedeuten hat. Trotzdem entschlossen sich einige Fahrtenteilnehmer in den Fluss, an dem wir gerade rasteten ein erfrischendes Bad zu nehmen.

Doch nach einer vorsorglich angestellten Wasserprobe war fast allen klar, dass das Wasser zum Baden viel zu kalt ist. Nur Juli und Martin konnten es trotz alledem mal wieder nicht lassen.

Grund genug für Henning und mich eine Wette um 400 Gramm Marabu einzugehen. Die Wettbedingungen lauteten, dass Juli und Martin es schaffen müssten eine Minute in dem kalten Wasser zu verbringen (Frostbeulen etc. alles erlaubt).

Und siehe da, man glaubt es kaum, sie schafften es tatsächlich.

 

Roman