Vorwort

Anno 1995 gingen die damaligen Sippenführer, sowie ein Großteil der frisch aufgelösten Sippe Karibu und Tobi von der ebenfalls aufgelösten Sippe Wölfe zusammen auf Großfahrt nach Nordschweden. Diese Gruppe von den nun Stammesältesten ist so noch nie auf Fahrt gewesen und einige kannten sich kaum. Wir haben viel zusammen erlebt und bewältigt. Im Laufe der Fahrt hatten die „Meutlinge“ d.h. Elmar, Malte und ich von den Karibus und Tobi das Gefhül ein Teil der Stammesführenden zu sein. Schon bald übernahmen wir einige der Stammesämter. Knapp ein Jahr spüter verließen uns viele der Älteren, die bisher den Stamm geführt haben, so dass wir, die nächste Generation nun gefragt waren, die sich durch diese Skandinavienfahrt erst richtig kennenlernten.

Die Jahre später hat es auch Mannschaften gegeben, aber mit nie mehr als sechs Leuten. Im letzten Jahr, also 1999, haben wir die letzte Großfahrt von Tobis Sippe, den Cayugas zusammen mit einigen Sippenführern zu einer weiteren Mannschaftsfahrt unternommen. Schlielich waren wir 12 Leute und damit fast die gesamte Generation von älteren im Stamm. Mit also fast 1/3 des Stammes ging es wie vor vier Jahren nach Nordschweden, allerdings noch ein gutes Stück nördlicher. Was dort alles geschehen ist könnt ihr in aller Ruhe nachlesen. Was ich noch rückblickend auf die Fahrt sagen möchte ist, dass unsere Mannschaft durch diese Fahrt eine Menge Selbstvertrauen bekommen hat und viele, die sonst eher die Stillen waren, sich nun mit ihren Ideen zu Wort meldeten. Ähnlich wie die frühere Fahrt ebnete diese Fahrt den weiteren Weg für unseren Stamm. Damit diese Fahrt mit ihren Gedanken, Bildern und Erinnerungen nicht in Vergessenheit gerät haben wir endlich einmal eine Chronik gemacht.

Ich hoffe, Du bist nicht der Letzte, der sie sich ansieht!

 

Viel Spaß.

Martin