Interesse?

Falls wir Dein Interesse jetzt geweckt haben, schau doch einfach mal auf einer unserer Gruppenstunden vorbei.

Wir machen in der Schulzeit jeden Samstag von 14:00 bis 17:00 Gruppenstunde beim Jugendgästehaus am Herberhäuserstieg.

 

Wir freuen uns auf dich!

Noch Fragen?

Falls Du noch Fragen hast, kannst Du uns telefonisch oder per e-m@il erreichen:

Jakob (Stammesführer), Tel. 0551 68044

Der Stamm Hohenstaufen

Ein paar Informationen zu unserem Stamm

Wie sind wir organisiert?

Unser Stamm besteht aus etwa 30 Kindern und Jugendlichen im Alter von 9 - 21 Jahre. Wir sind ein anerkannter Verein und Mitglied im „Verband Deutscher Pfadfinder“ (VDP), einem Verband mit etwa 200 Mitgliedern. Der VDP erstreckt sich über Niedersachsen und Hamburg. Er ist konfessionell und parteilich ungebunden. Ein Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen selbstständiges, verantwortungsbewusstes Handeln zu vermitteln. Der VDP gehört dem „Deutschen Pfadfinderverband“ (DPV) an, einem Dachverband mit rund 30.000 Pfadfindern / -innen.

Warum so junge Gruppenleiter?

Nach dem Prinzip „Jugend führt Jugend“ fängt bei uns ein Jugendlicher, der das Zeug dazu hat mit ca. 15 Jahren an eine eigene Gruppe zu leiten. Die Jugendlichen werden vorher auf mehreren Lehrgängen auf das Leiten einer Gruppe vorbereitet. Während der Anfangszeit ist die Gruppe meistens gemeinsam mit anderen Gruppen unterwegs, so dass sich die Grüpplinge und der Gruppenleiter erst einmal richtig kennen lernen können. Wenn die Gruppe dann soweit ist, zieht sie mit dem Gruppenleiter alleine los.

Was macht man bei den Pfadfindern?

Wir treffen uns jeden Samstag von 14 bis 17 Uhr auf dem Gelände des Jugendgästehauses am Hainberg, wo wir zwei Hütten und eine Köhlerhütte haben. Auf den Gruppenstunden wird gebastelt und im Wald oder auf einer Wiese gespielt. Auch die Singerunde am Lagerfeuer darf nicht fehlen. Bei jüngeren Gruppen steht das Spielerische im Vordergrund, bei den Älteren die selbständige Planung von Fahrten, die Herstellung anspruchsvollerer Werkarbeiten und musische Betätigung.

(Gruppenstunden = wöchentliche Treffen)

Fahrten und Lager

Bei einem Lager stehen unsere Zelte (wir nennen sie Kohten und Jurten) fest an einer Stelle, an der verschiedene Aktionen stattfinden oder von wo aus wir kleine Ausflüge in die Umgebung machen. Lager finden gewöhnlich im Stammesrahmen oder mit jüngeren Gruppen statt. Auf Fahrt wird tagsüber gewandert und unser Zelt jeden Abend an einem anderen Platz aufgebaut.

Die Gruppen unternehmen auch Wochenendfahrten in die nähere Umgebung. Die wichtigste Fahrt im Jahr ist die Großfahrt (meistens in den Sommerferien). Eine Großfahrt dauert 1 - 3 Wochen. Das Fahrtenziel hängt vom Alter und den Erfahrungen der Gruppe ab: Während die jüngste Gruppe in diesem Sommer ihr Lager im Harz aufschlug, wanderte eine ältere in Galizien in Nordspanien.

Was kostet das Ganze?

Der Jahresbeitrag beträgt 50,- EUR für ein Kind und 75,- für zwei Kinder. Die Fahrten sind meist günstig, weil wir in unserer Kohte übernachten und uns selbst verpflegen. Wenn trotzdem einmal Schwierigkeiten bei der Finanzierung von Fahrten auftreten, kann die Stammeskasse aushelfen.